Schlafstörungen, was tun?

Ursachen von Schlafstoerungen beseitigen und endlich wieder gut schlafen

Was tun gegen das Schnarchen?

Donnerstag 27. September 2012 von Schlafratgeber

Der Partner schnarcht und man glaubt verrückt zu werden…

Wer todmüde im Bett liegt, aber nicht einschlafen kann, weil der Partner nebenan einen ganzen Wald abzusägen scheint, der ist sicher der Meinung, dass gegen das Geschnarche dringend etwas unternommen werden müsste. Aber, was tun gegen Schnarchen? Kann Schnarchen überhaupt verhindert werden, oder muss mit der nächtlichen „Lärmbelästigung“ gelebt werden? Was hilft, welche Mittel und Hausmittel gibt es?

Welche Ursachen hat das Schnarchen?

Um die Frage: „Was tun gegen Schnarchen?“ beantworten zu können, müssen zuerst die Ursachen des Schnarchens geklärt werden. Das Geräusch, das manche Leute von sich geben, wenn sie schlafen, kann unterschiedliche Gründe haben. Manche schnarchen, wenn sie auf dem Rücken liegen, manche, wenn sie unter Schnupfen leiden und manche, wenn sie dem Alkohol übermäßig zugesprochen haben.

Das Schnarchen des Partners raubt den letzten Nerv

Das Schnarchen des Partners raubt den letzten Nerv

Es gibt Menschen, bei denen das nächtliche Lärmen erblich bedingt ist und andere, die wegen einer Blockade der Atemwege beim Schlafen Geräusche machen. Auch die Einnahme von Beruhigungsmitteln oder Schlafmitteln können für ein Schnarchen verantwortlich sein. Sollte das Schnarchen mit Atemstillstand einhergehn, ist es allerhöchste Zeit einen Arzt aufzusuchen!

Mittel gegen Schnarchen

Weil die Frage: „Was hilft gegen Schnarchen?“ eine häufig gestellte Frage ist, verwundert es nicht, dass im Handel etliche Mittel gegen das Schnarchen angeboten werden. Mancher schwört auf seine Schnarchspange oder auf die Schnarchmaske, die während des Schlafens den Unterkiefer stützen und dadurch ein Schnarchen verhindern sollen.

Andere sind von der Nasenspirale oder der Nasenklammer begeistert. Beide werden zum Schlafen so auf die Nase gesetzt, dass sie die Nasenlöcher erweitern, dadurch ein ungehindertes Atmen durch die Nase gewährleistet werden soll und somit kein Schnarchgeräusch mehr auftritt. Auszuprobieren, ob diese Mittel helfen, bleibt jedem Selbst überlassen. Da das Schnarchen in verschiedenen Ursachen begründet sein kann, kann nicht bei jedem das gleiche Mittel Erfolg verzeichnen.

Hausmittel gegen Schnarchen

Wer keine mechanischen Mittel gegen das Schnarchen ausprobieren möchte, hat die Möglichkeit eines der vielen bekannten Hausmittel zu testen. Wenn die nächtliche Geräuschentwicklung auf eine Schwellung der Nasenschleimhäute zurückzuführen ist, kann eventuell Abhilfe geschaffen werden, indem beim Schlafen für ausreichend Frischluftzufuhr gesorgt wird. Das würde bedeuten bei offenem Fenster zu schlafen. Ein Schälchen mit etwas Eukalyptusöl kann ebenfalls für ein leichteres Atmen beim Schlafen sorgen.

Schlafstörungen - endlich wieder gut schlafen können

Manchmal hilft es das Kopfkissen gegen eine Nackenrolle einzutauschen, um so eine günstigere Körperlage während des Schlafens zu erreichen. Eine Kinnbinde, die schon unsere Großeltern kannten, verhindert, dass der Unterkiefer beim Schlafen nach unten klappen kann. Somit ist eine Atmung durch den Mund ausgeschlossen und ein Schnarchgeräusch wird verhindert.

Muss gegen Schnarchen etwas getan werden?

Obwohl 60 Prozent aller Männer, 40 Prozent aller Frauen und 10 Prozent der Kinder schnarchen, ist mit der Frage: „Was tun gegen Schnarchen?“ nicht sorglos umzugehen. Weil das Schnarchen meistens in einer Blockade der Atemwege seine Ursache hat, sollte wenigstens bei schnarchenden Kindern eine ärztliche Untersuchung vorgenommen werden, um tiefer begründete Ursachen auszuschließen.

Erwachsene sollten, wenn sie sich beim Schnarchen unwohl fühlen, oder, wenn das Schnarchen mit Atemstillstand verbunden ist, auf jeden Fall einen Arzt konsultieren. Stellt der Arzt fest, dass dem Geräusch keine ernsthafte Erkrankung zugrunde liegt, kann immer noch auf Hausmittel oder im Handel erhältliche Klammern zurückgegriffen werden.

Quelle: scoofy.de

 

Empfehlen Sie diese Seite auch gern einfach mal weiter…!

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 27. September 2012 um 07:51 und abgelegt unter Durchschlafstörungen, Einschlafprobleme, Einschlafschwierigkeiten, endlich gut schlafen, endlich wieder gut schlafen, Medikamente zum schlafen, RLS - Restless Legs Syndrom, Schlafapnoe, Schlafbedürfnis, Schlaflosigkeit, Schlafmangel, schlafprobleme, Schlafresriktion, Schlafstörungen, Schlaftabletten, Schlaftipps, schnarchen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “Was tun gegen das Schnarchen?”

  1. David schrieb:

    Die Anti Schnarch Vorrichtung von Stella White ist meiner Meinung nach das beste Mittel!Man trägt die Vorrichtung während man schläft und schon hat man eine ruhige Nacht!

  2. Cem schrieb:

    Ich danke Ihnen für diesen informativen Artikel. Das Schnarchen ist wirklich ein lästiges Problem und kann ziemlich gefährlich sein. Ich empfehle auf jeden Fall einen Nasenclip.

Kommentar schreiben

Ein eBook schreiben / Schlafstörungen - was tun? / Eine perfekte Bewerbung schreiben / Bewerbungsgespräch erfolgreich bestehen /