Allgemein:

Startseite

Ratgeber zum Thema Schlafstörungen

Schlechter Schlaf macht verrückt

Schlafstörungen, die möglichen Ursachen

Schlafstörungen und Mikronährstoffe

Die Ursachen für Schlafstörungen erforschen

Die Folgen von Schlafstörungen

Alles rund um das Thema Schlafstörungen

Endlich wieder gut schlafen!


finden Sie, liebe Leserinnen und Leser auf dieser Seite.

Schlafstörungen sind mittlerweile extrem häufig geworden. Man spricht von jedem Vierten bis Fünften. Meist sind sie jedoch kurzfristig und erträglich. 10% fühlen sich längerfristig belastet. Frauen mehr als Männer, Ältere mehr als Jüngere.

Schlafstörungen - eines der größten Gesundheitsprobleme unserer Zeit.

Mit dem Schlaf der Deutschen ist es nicht zum Besten bestellt: Fast jeder Zehnte hat hochgradige Schlafprobleme und neun Prozent der Erwerbstätigen leiden unter Tagesmüdigkeit und Einschlafneigung am Arbeitsplatz, die mit dem Schweregrad der Einschlafstörung zunimmt. Mindestens ein Prozent leidet unter einer behandlungsbedürftigen Schlafapnoe, einer schlafassoziierten Atmungsstörung, die eine der häufigsten Ursachen von Tagesmüdigkeit und nicht erholsamem Schlaf ist. Besonders betroffen sind Menschen mit Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus Typ 2 und anderen endokrinen Erkrankungen. Wissenschaftlich belegt ist der Zusammenhang von Schlafapnoe und einem erhöhten Erkrankungs- und Sterberisiko.

Der Mensch ist nicht gesund, solange sein Schlaf nicht gesund ist - und derzeit ist der nicht erholsame Schlaf nachweislich eines der größten Gesundheitsprobleme in Deutschland.

Der Mensch verschläft ein Drittel seines Lebens: nahezu 3 000 von den 8760 Stunden eines Jahres, rund 24 Jahre im Durchschnitt eines menschlichen Daseins. Der Schlaf beherrscht unser Leben wie kaum eine andere Funktion. Und doch sind die Schlafforscher bis heute nicht in der Lage, eine allseits anerkannte Definition des Phänomens "Schlaf" zu geben. Das gleiche gilt für die Mehrzahl der neuroanatomischen, physiologischen und biochemischen Hintergründe von Schlaf und Schlafstörungen, obgleich es immer wieder Meldungen gibt, daß jetzt endlich das Schlafzentrum oder der entscheidende Schlafstoff im Gehirn gefunden werden konnte.

Lesen und erfahren Sie auf diesen Seiten mehr zum Thema Schlafstörungen.

Schlafstörungen endlich beenden finden Sie, liebe Leserinnen und Leser auf dieser Seite. Schlafstörungen sind mittlerweile extr...

Ratgeber zum Thema Schlafstörungen DAS Ratgeber E-Buch zum sofortigen herunterladen auf Ihren PC "Ich schlafe wieder wie ein Baby, meistens jedenfalls." sagt Jörns Bühner und fügt hinzu: "Es sind immer mehrere Aspekte, die man unb...

Schlechter Schlaf macht verrückt Wer psychische Probleme hat, leidet unter Schlafstörungen. Das galt bisher als erwiesen. Dabei ist es oft umgekehrt. Viele Patienten werden mit Psychopharmaka völlig falsch behandelt. Denn sie l...

Schlafstörungen, die möglichen Ursachen Oft wird eine gestörte Nachtruhe durch ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren verursacht: * Einfluss von Außen: Licht, lärmende Umgebung, Schnarchen, der Partner, die Temperatur im Schlafzim...

Schlafstörungen und Mikronährstoffe Fast alle unter Schlafstörungen leidenden Menschen haben einen mehrfachen Mikronährstoffmangel! Unter Schlafstörungen leiden in Deutschland über 30 % aller Erwachsenen. Am häufigsten betrifft es ...

Die Ursachen für Schlafstörungen erforschen Um Schlafstörungen zu beheben, sollte man unbedingt nach den Ursachen forschen und nicht nur immer die Symptome bekämpfen Das sagt einer der es wissen muss. Jörns Bühner ist einer von mehr als 35...

Die Folgen von Schlafstörungen Tagesmüdigkeit Reizbarkeit Konzentrationsstörungen verringerte Leistungsfähigkeit gesteigertes Risiko für Arbeits- und Autounfälle Magenbeschwerden Bluthochdruck Herz- und Kreisl...

Empfehlen Sie diese Seite auch gern einfach mal weiter...!

Teilen

Tweet Amplify



Nebenbei Geld verdienen ohne Investition. GRATIS

Banner 468 x 60